Logo Budde Mediendesign
Mediendesign Budde Iserlohn

Definition Mediendesign - Was ist das?

Als Mediendesign bezeichnet man die Konzeption und die Gestaltung von diversen Medien, wie Film, Fernsehn, Websites und klassischen Printmedien, wie Zeitschriften und Zeitungen. Wo früher Werbekaufmann und Werbekauffrau im Grafikdesign Skizzen gezeichnet und Drucksätze vorbereitet haben, erarbeiten Mediengestalter von heute hauptsächlich am Computer ihre Enwürfe. Dafür bedarf es neben der designerischen und kreativen Fähigkeit, immer auch eines technischen Verständnisses für die Produktion der Entwürfe.

Was macht ein Mediendesigner?

Mediendesigner beherrschen die gängigen Grafikprogramme mit denen tagtäglich am Computer Entwürfe erarbeitet werden. Der Kundenwunsch muss erfasst und in eine zeitgemäße Gestaltung umgesetzt werden. Strategische Ziele müssen dabei erreicht und Marketinggrundsätze beachtet werden. Entwürfe werden den Kunden präsentiert und Korrekturen und Kritikpunkte eingearbeitet. 

Wie wird man Mediendesigner?

Mediendesigner ist eine Bezeichnung, die viele Berufsfelder, die früher noch spezialisiert waren zusammenfasst. Daher sind auch die Wege ein Mediendesigner zu werden sehr unterschiedlich. Hier ein Auszug aus den gängigsten Lebensläufen:

Mediendesign ist an einigen Universitäten in Deutschland ein Studienfach, bei dem neben der gestalterischen Arbeit häufig auch ein betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt gesetzt wird. Das bedeutet, das neben den kreativen Teilen, wie Web- und Printdesign, Interfacedesign, Corporate Design, Fotografie und Informationsvisualisierung auch strategische Aspekte, wie Gestaltungstheorie, Projektmanagement und Marketing betrachtet werden.

Dem Studium Mediendesign steht der Ausbildungsberuf Mediendesigner gegenüber. In einer meist 3-jährigen Ausbildung kann eine betriebliche und/oder schulische Ausbildung absolviert werden, an deren Ende ein Abschluss als "Mediengestalter Digital und Print" steht. Die Auszubildenden können sich zwischen den Fachrichtungen "Beratung und Planung", "Konzeption und Visualisierung" und "Gestaltung und Technik" entscheiden. Je nach späterem Berufswunsch kann hier bereits eine Präferenz gewählt werden.

Jobs/Praktikum Mediendesigner

Die Jobs und Praktika im Mediendesign sind vielfältig und auch sehr unterschiedlich in den Anforderungen. In Werbeagenturen werden im Kundenauftrag Strategien entwickelt und visualisiert. Die Arbeit ist vielfältig und das Kundenspektrum meist breit gefächert. Spezialisierungen auf einzelne Teilbereiche, wie beispielsweise Illustration oder Bildbearbeitung sind durchaus möglich und in größeren Agenturen gängige Praxis.

Bei Industrieunternehmen sind Mediendesigner meist stärker in das betriebsinterne Marketing eingebunden. Die Kundenvielfalt ist hier nicht gegeben, die Tätigkeiten jedoch wesentlich betriebswirtschaftlicher.

Unsere Jobs und Praktika im Bereich Mediendesign finden Sie auf unserer Jobs-Seite.