Logo Budde Mediendesign

PageSpeed - Optimierung der Ladezeit

Eine schnelle Ladezeit hat immensen Einfluss auf den Erfolg ihrer Webseite. Sowohl die Nutzer, als auch Google honorieren einen guten PageSpeed. In erster Linie ist eine Optimierung jedoch für den mobilen Gebrauch wichtig. Nicht optimierte Webseiten werden in naher Zukunft mit weniger Besucherzahlen und somit auch weniger Umsatz rechnen müssen.

Die Optimierung der Ladezeit einer Webseite hat sowohl auf den Besucher der Seite, als auch auf das Ranking in den Ergebnislisten der Suchmaschinen erheblichen Einfluss. Eine schnelle Ladezeit der Webseite verschafft dem Besucher eine hohe User Experience und Zufriedenheit. Dies führt dazu, dass sich User deutlich länger auf Seiten bewegen, somit die Absprungrate sinkt und Besucher mehr mit der Seite interagieren. Insbesondere bei der mobilen Benutzung von Webseiten verschreckt es viele Nutzer, wenn beim ersten Seitenaufruf große Datenmengen heruntergeladen werden müssen, um die Webseite korrekt darzustellen. Für Webseitenbetreiber und insbesondere Online Händler ist eine Optimierung der Ladezeit ihrer Webseite daher grundlegend wichtig.

Vorteile einer PageSpeed-Optimierung:

  • Schnellere Ladezeit hat direkten Einfluss auf das Ranking
  • Schnelleres Crawling 
  • Die Nutzerfreundlichkeit steigt
  • Höhere Klickrate und wiederkehrende Besucher
  • Niedrigere Absprungraten 
  • Mehr Kunden und Seitenaufruf = höherer Umsatz

Maßnahmen zur Optimierung der Ladezeiten

Es gibt eine Vielzahl an Maßnahmen die zur Optimierung der Ladezeiten in Betracht kommen. Man unterscheidet hierbei die Bereiche client- und serverseitigen Optimierungen. Zu den clientseitigen Optimierungen zählen z.B. Maßnahmen wie das Komprimieren von Bildern, Videos und Audiodateien. Es ist möglich diese Dateien, ohne Qualitätsverlust, so stark zu komprimieren, dass sie nur noch einen Bruchteil ihrer ursprünglichen Größe besitzen. Dies beeinflusst die Ladezeit der Seite enorm. Da Bilder und ähnliches essentiell für die Gestaltung und Interaktion der Webseite mit dem User sind, nimmt diese Optimierung einen hohen Stellenwert ein. Des Weiteren werden CSS-Dateien, JavaScript-Dateien, sowie andere Skripte ebenfalls komprimiert und ausgelagert. Bei größeren Webseiten kann auch die Nutzung eines Content-Delivery-Networks (CDN) sinnvoll sein. Darüber lassen sich Elemente der Webseite laden, ohne den eigenen Server zu belasten.

Weitere technische Optimierungen welche die Ladezeit von Webseiten beeinflussen sind:

  • Caching nutzen
  • Gzip-Komprimierung
  • Responsives Webdesign
  • Critical Rendering Path
  • Weiterleitungen vermeiden

Der PageSpeed einer Webseite nimmt einen immer wichtigeren Punkt in der Suchmaschinenoptimierung ein. Die Akzeptanz der User für langsame Ladezeiten ist sehr gering, was zu hohen Absprungraten führt. Des Weiteren wertet Google Webseiten mit einem geringen PageSpeed zunehmend im Ranking ab. Eine Optimierung der Ladezeit bedeutet daher für jede Webseite eine nachhaltige Verbesserung hinsichtlich Traffic und Ranking.