Logo Budde Mediendesign

Wordpress ist eine Webanwendung, die es auch Laien ohne Programmierkenntnissen erlaubt Inhalte von Internetseiten zu bearbeiten. Durch seine vielfältigen Möglichkeiten und seine einfache Bedienung ist Wordpress weltweit eines der meist verwendeten Systeme zum Aufbau von Websites. Dabei kann Wordpress als Blog-Software oder auch als nahezu vollwertiges Content-Managment-System genutzt werden.

Wordpress als Content Management System

Wordpress ist sehr anwenderfreundlich und auch für weniger geübte Anwender leicht verständlich und oft intuitiv nutzbar. Bekannte Editor-Funktionalitäten erleichtern die Eingabe von Texten und Bildern. Navigationselemente bauen sich hierarchisch durch die Sortierung in Kategorien oder durch Datumsverwendung auf, ohne gesondert angelegt werden zu müssen. 

Verbreitung - Fluch und Segen

Weltweit laufen nach Angaben von w3techs mehr als 60% aller Websites, die ein CMS verwenden mit Wordpress. Das bedeutet ebenfalls, dass es eine sehr große Community gibt, die die Open Source Software verbessert und anpasst. Es gibt für nahezu jeden gewünschten Sonderfall eine vorbereitete Lösung - individuelle Programmierungen sind selten nötig. 

Wordpress als Blog nutzen

Ursprünglich wurde Wordpress erstellt, um Blogs erstellen zu können. Wordpress ist also eine klassische Blogsoftware, die die Beiträge, die formuliert werden chronologisch sortiert und auf der Website veröffentlicht. Durch die intuitive Nutzbarkeit, ist es für private Projekte sehr verbreitet und sehr beliebt. Aber auch für Unternehmen kann ein Blog als Ergänzung zur 'normalen Website' interessant sein: Stichwort Corporate Blogging.